Hamburg 2014 >
< Deutschland- Cup und Bundesliga mit drittem Rennen in Düsseldorf am Sonntag ab 10Uhr
06.07.2014 20:45 Alter: 3 yrs

Storkower Triathlon - LM Kurzdistanz


Es war ein Fest, es war ein Highlight, es war spektakulär, es war ganz großartig! Der 11. Storkower Triathlon ist seit Sonntag Geschichte, er hinterlässt einen super Eindruck bei uns als Helfer, Organisatoren und natürlich auch bei den Teilnehmern. Denn es war ein Sportevent mit dem Ziel, die/den neue(n) Landesmeister(in) zu finden. Das geschah ohne jegliche Unfälle oder sonstige Pannen. Von der Anmeldung bis zum Abschließen der Garage in Spreenhagen verlief alles glatt bei dem Organisationsteam des Triathlonverein Fürstenwalde.

Gestartet wurde kurz nach 9 Uhr, die Breitensportler wurden auf ihre Strecke geschickt, mit dabei die Teilnehmer der Familienstaffel. Es dauerte nicht lang, da flitze Hanna Saremba (Triathlon Potsdam) nach 18:21 min. über die Ziellinie. Auf dieser Distanz war nur noch die Staffel Sabinchenstädter (17:09 min.) schneller.

Gegen 10 Uhr erfolgte dann der Start der Sprintdistanz im Wasser. Der 17-jährige Raphael Schröder von TuS Neukölln glänzte mit einer Zeit von 58:58 min. und blieb damit auch noch unter einer Stunde. Jennifer Sommer vom Team Erdinger Alkoholfrei gewann die Damenwertung nach 1:08:16 Std.

Zur Mittagszeit wurden dann die Triathleten über die Olympische Distanz auf die Strecke geschickt, und das zu einem Zeitpunkt, als die Sonne am Zenit stand und auf die Erde brannte. Schon am Morgen wurde durch die Kampfrichter das Neoprenverbot ausgesprochen.

Zu schwimmen waren zwei Runden à 750 m, danach folgte der veränderte Radkurs über 2 x 19 km. Zum Ziel führten dann die 10 Laufkilometer. Mit fast zwei Minuten Vorsprung gewann Florian Seifert vom Team Erdinger Alkoholfrei nach 1:52:06 Std. Schnellste Frau wurde Jessica Tamms vom SCC Berlin Triathlon, sie legte die Strecke in 2:10:55 Std. zurück.

Der Einladung des Triathlonverein Fürstenwalde 1990 e. V. zum 11. Storkower Triathlon folgten 454 Aktive. Sie unterstützten zudem durch Spenden die Sanierung des Kirchenturms in Reichenwalde. Die Spendenboxen werden dem Förderverein Kirchensanierung Reichenwalde geschlossen übergeben.

Es war ein toller Sonntag, den wir gemeinsam in Storkow verbracht haben. Danke an die vielen Helfer und Unterstützer sowie an die Sportler. Wir hoffen, Euch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu können.

Ergebnisse