Streckenrekord, volle Starterfelder und super Stimmung beim 32. STR-Triathlon Senftenberg >
< Landesmeisterschaften im Cross-Triathlon
24.07.2017 19:50 Alter: 123 days

Gelungene Premiere des 1. Ketziner Fischerman Volkstriathlons


Ketzin/Havel  Nun ist er gelaufen – geradelt – geschwommen – unter dem Motto Fluss-Land-Stadt fand am Sonntag 16. Juli 2017 der 1. Ketziner Fischerman statt. 600 m Schwimmen in der Havel, 20 km Radfahren durch Ketzin und die umliegenden Ortsteile und als Abschluss der 5 km-Lauf durch die Altstadt und entlang der Havelpromenade. Das alles spielte sich in und um das Strandbad ab, wo die vielen Zuschauer den Wettkampf hautnah verfolgten und dann zusammen mit den Teilnehmern bei einem guten gastronomischen Angebot die „Nachbesprechung“ im Kreis von Familie und Freunden  vornehmen konnten. Wie es sich für einen Fischerman gehört, waren die Fischerkönigin und der Fischer bei Start und Siegerehrung aktiv beteiligt und der Fischer offerierte auch den Fang der letzten Tage. Wo er in der Havel die Heringe für die Fischbrötchen gefangen hat, blieb allerdings ungeklärt.

Als Neulinge auf diesem Gebiet waren wir doch sehr gespannt, wie das alles so funktioniert und sind nun recht glücklich, dass man von einer gelungenen Veranstaltung sprechen kann.

Natürlich lief nicht alles reibungslos und es gab den einen oder anderen Fehler, aber wir haben viel gelernt und das nicht nur aus Fehlern.

Für unseren ersten Triathlon hatten wir die Startplätze auf 200 begrenzt, die, für uns überraschend, auch schon in recht kurzer Zeit vergeben waren.  Gestartet waren jetzt letztendlich 171 Einzelstarter und 15 Staffeln, die von zahlreichen Zuschauern im Strandbad, aber auch auf den Rad- und Laufstrecken angefeuert wurden.

Zur Überraschung vieler, kam beim Schwimmen die 16-jährige Christin Anke Gräser aus Potsdam mit deutlichem Vorsprung als Erste an den Strand zurück. Dann folgte  Jan Nicklaus (A3K Berlin), der sich damit und insbesondere durch die abschließende starke Laufleistung den Gesamtsieg sicherte.

Bei den Frauen siegte Alexandra Latocha, die sich von Disziplin zu Disziplin steigerte und als herausragende Läuferin, trotz recht deutlichem Rückstand nach dem Radfahren,  noch mit Vorsprung das Ziel erreichte.

Aber beachtliche sportliche Leistungen wurden nicht nur von den genannten Erstplatzierten geboten, sondern von allen Teilnehmern. Ob sie nun um jede Sekunde kämpften oder die Herausforderung annahmen „nur“ das Ziel zu erreichen. Für viele Teilnehmer war es der erste Triathlon und für einige sogar der allererste Sportwettkampf überhaupt. So hatten wir uns den Ketziner Fischerman gewünscht, Leistungs- und Volksport mit gegenseitigem Respekt und drum herum fast schon ein Familienfest. Allein aus Ketzin/Havel und seinen Ortsteilen nahmen 40 Sportler/-innen teil.

So war auch nach Wettkampf und Siegerehrung, die sich  alle 1-3 Platzierten der Altersklassen nicht entgehen ließen, noch lange nicht Schluss.

Die ersten Regentropfen so ab 14 Uhr läuteten dann das Ende ein.  Ach ja das Wetter, mit dem hatten wir wirklich sehr viel Glück.

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei allen bedanken, die zum Gelingen des 1. Ketziner Fischerman beigetragen haben.

Da sind die vielen ehrenamtlichen und auch amtlichen Helfer, die uns bei Vorbereitung und Durchführung tatkräftig unterstützt haben, die Sponsoren und Spender, die uns den notwendigen finanziellen Rahmen ermöglichten, die Bürgerinnen und Bürger von Ketzin/Havel und den Ortsteilen, die die Verkehrsbehinderungen nicht nur geduldig ertragen haben, sondern auch noch für Stimmung an der Strecke sorgten, die Stadt Ketzin/Havel und das Sportstudio Ketzin als Veranstalter und natürlich unsere Hauptdarsteller, die Sportlerinnen und Sportler.

Es war zwar schön doch nicht einmalig – wir machen weiter.

 

Organisationsteam Ketziner Fischerman

 

Ergebnisse:

www.ziel-zeit.de/ergebnis

Bilder vom Wettkampf:

www.ketzin.de/galerie

Videos vom Wettkampf:

https://www.facebook.com/pg/<wbr></wbr>KetzinHavel/videos/

 

Bilder: Franziska Leibnitz / Analena Severon

Text: Burkhard Severon