1. Triathlon 2016 im Land Brandenburg >
< 1. Kossenblatter Schlosstriathlon
20.04.2016 20:34 Alter: 2 yrs

25. Fürstenwalder Cross- Duathlon


Cross Duathlon

Cross Duathlon

Rauen – Marina Klemm (TuS Neukölln) und Johannes- Phillip Müller (TSV Cottbus) verteidigten ihre Titel beim Duathlon in Rauen. Hervorragende Streckenverhältnisse und Sonnenschein waren die Grundlage für einen schnellen Wettbewerb. Am Samstag fand in Rauen zum zweiten Mal der Fürstenwalder Cross- Duathlon statt, bei dem auch der Streckenrekord verbessert wurde.

Für die drei Distanzen meldeten sich 76 Sportler an. Die meisten kamen aus Berlin und Brandenburg, aber auch aus Weißrussland nahm ein Sportler am Wettkampf teil.

Der Duathlon wurde bereits zum 25. mal durch den Triathlonverein Fürstenwalde 1990 e.V. (TVF) ausgerichtet, so dass man in Rauen auf dem Gelände der Pfarrer Bräuer Grundschule, wo die Aktiven und Ihre Begleiter optimale Bedingungen vorfanden ein kleines Jubiläum feiern konnte.

Im Hauptwettkampf über die Distanz von 6 km Laufen, 18 km MTB und nochmals 3 km Laufen starteten 56 Sportler, die auch gleichzeitig um den Brandenburger Landesmeistertitel in ihren Altersklassen kämpften. Gleichzeitig war es die Auftaktveranstaltung für den Brandenburg- Cup.

Auch in den Vorwettkämpfen über 1 – 5 – 0,5 bzw. 2 – 10 – 1 km wurden bereits die LandesmeisterInnen der Schüler B ermittelt und Cup-Punkte im Nachwuchscup vergeben.

Beim Hauptwettkampf der Elite kam Johannes- Phillip Müller vom TSV Cottbus (1:14:55 Std.) am besten mit der schweren Strecke in den Rauner Bergen zurecht, auf der er auch schon im Vorjahr gewonnen hatte. Mit neuem Streckenrekord hatte er diesmal im Ziel einen Vorsprung von 31 Sekunden vor Christian Hoffmann vom Team BSV Friesen.

Bei den Frauen holte sich Vorjahressiegerin Marina Klemm vom TuS Neukölln Berlin den Gesamtsieg in einer Zeit von 1:37:18 Std.

Auch TriathletInnen vom TVF konnten sich mit guten Leistungen in Szene setzen. So holten sich Peggy Syp (1:51:14 Std.) und Steffen Knappe (1:41:09 Std.) den Vize- Landesmeistertitel in ihren Altersklassen. Jens Reinwald wurde durch einen Raddefekt ausgebremst und schaffte es mit einer tollen Aufholjagd noch auf den 3. Platz in seiner Altersklasse (1:36:41 Std.). . Schnellster TVF´ler war Sebastian Redlich in 1:31:44 Std., kam in der stark besetzten AK3 aber nicht an die Top 3 heran.

Unterstützt wurden die Organisatoren durch über 30 fleißige Helfer und durch Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Rauen sowie durch die Gemeinde Rauen, die Grundschule und den Forstbetrieb Müllrose.